Familie und Gesellschaft

Information der Eltern über Unterstützungsangebote für sie und ihre Kinder verbessern

Eltern sollen nach der Geburt eines Kindes über Unterstützungsangebote informiert werden und durch Unterschrift bestätigen, dass sie hiervon Kenntnis erhalten haben. mehr

Ihre Meinung zum Vorschlag? Jetzt bewerten oder im Eingabefeld kommentieren.

Kommentare (20)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Victor

15.01.2018 12:27

Dem kann ich nur zustimmen. Was ich aber erlebt habe, sind Auskunftsgeber, die fachlich nicht ausgebildet sind und somit falsche Aussagen gemacht haben oder Informationen vorenthalten. Allein zum Thema Elterngeld hatte ich sowohl in der Gemeinde als auch in der zentralen Stelle falsche Informationen erhalten. Oft sind Broschüren auch so kompliziert geschrieben, dass sie unverständlich sind.

Jac

03.01.2018 22:10

Bürokratie von der Wiege bis zur Bahre ... wir versinken langsam aber sicher in all dem Zuständigkeiten-/Gesetzes- und Bürokratiewust, wo die linke Hand nicht mehr weiß, was die rechte macht und alle machen mit. Noch mehr Gesetze können nicht die Lösung sein, sondern eine Vereinfachung von Prozessen, wenn etwas viel zu groß und kompliziert ist.

Krahei

03.01.2018 18:22

Direkter Kontakt der zuständigen Behörden im Kindergarten mit den Erziehern um frühzeitig die Eltern zu unterstützen. In den Schulen Sozialpädagogen einstellen um auch dort direkten Kontakt zwischen Kind/Jugendlichen Lehrer und Eltern zu gewinnen.