Schulen

Sport- und Musikschulen in KiTas und Ganztagsschulen integrieren

Eine Integration von Sportvereinen und Musikschulen eröffnet neue Möglichkeiten für Schüler aus allen sozialen Schichten. mehr

Ihre Meinung zum Vorschlag? Jetzt bewerten oder im Eingabefeld kommentieren.

Kommentare (29)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Lia Ro

16.01.2018 09:22

Vereine soll man mehr in Kitas und Schulen integrieren. Es kommt mehr Leben in die Einrichtung. Für unsere Kinder ist es nur ein Vorteil.
Wenn eine Sportgruppe voll ist, dann die zweite noch dazu organisieren. Du kriegst ja keinen Platz wenn du nicht schnell genug bist!!

anmo

12.01.2018 16:07

Auch wenn viele/einige Kinder sportliche oder musikalische Aktivitäten meiden, sollte man sie zumindest in jungen Jahren verpflichten diese auszuüben, da es zum einen den Geist bildet, ein Ausgleich ist und zum anderen präventiv und fördern auf die Gesundheit wirkt. Mit den Entwicklungen der letzten Jahre würde das jedenfalls vielen auch nicht schaden, um mehr Bewegung im Alltag zu realisieren.

Sabine

09.01.2018 12:18

Das wäre so enorm wichtig. Sport- oder sonstige Freizeitaktivitäten fördern die Sozialkompetenz von Kindern, vermeiden spätere Probleme (z.B. Generation PlayStation, keine Hobbys, keine Perspektiven, Langweile und damit eine mögliche Gefahr auf die schiefe Bahn zu geraten). In der heutigen Zeit wo maximale Flexibilität und Erreichbarkeit vom Arbeitgeber gefordert werden, die Arbeitswege (wegen unbezahlbaren Wohnraum in Städten und deren Umland) immer länger werden sind Hobbys für Kinder ohne Großeltern, die den Fahrdienst übernehmen , kaum mehr zu stemmen. Hier ist wirklich akuter Handlungsbedarf!

Sabine67

09.01.2018 09:00

Leider hat man im Laufe der Zeit an den Schulen immer mehr Sportunterricht gestrichen, verbunden mit der Entwicklung im Social-Media Bereich werden Kinder und Jugendliche immer unbeweglicher..körperlich und geistig. Es ist höchste Zeit hier anzusetzen. Meine Befürchtung ist nur, dass man in der Frühförderung Vollgas gibt, alles unter einen Deckel bringen will, die Kinder eventuell überfordert und in der Schule dann ohnehin keine Zeit mehr für Sport und Musik ist. Also im Prinzip ein deutliches Daumen hoch für die Idee, aber man muss weiter denken und ein schlüssiges Konzept haben von Kita bis Schulabschluss!

Karin

05.01.2018 14:01

Ich würde hier noch weiter gehen und auch gestalterische Kurse anbieten ( Handarbeiten, Malen, Töpfern, Basteln ). Auch hier kann jede Kultur ihren individuellen Beitrag leisten. Kreativität verbindet genauso wie Sport und Musik.

Tom

05.01.2018 09:28

Das finde ich gut und wichtig. In unserer letzten Kita wurde die Zusammenarbeit mit dem Turnverein (zum Entsetzen der Eltern) aufgrund von Zeitmangel aufgekündigt. Zwischen Schule und Verein scheint es zu funktionieren und die Angebote sind für die Kinder sogar kostenlos.