Schulen

Flexible Ganztagsschulen („dynamische Ganztagsschulen“) einführen

Dynamische Ganztagsschulen greifen mit freiwilligen und qualitativ hochwertigen Zusatzangeboten am Nachmittag die unterschiedlichen Bedürfnisse und Betreuungswünsche aller auf. mehr

Ihre Meinung zum Vorschlag? Jetzt bewerten oder im Eingabefeld kommentieren.

Kommentare (52)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Christine

14.01.2018 23:50

Chapeau vor jedem Elternteil, das beruflich kürzer tritt, um sein Kind zu begleiten, auch schulisch zu begleiten.
Auch für die Eltern eine schöne & unwiederbringlich es Zeit!

Flexibilität hilft jeder Familie. Daher ziehe ich eine gute Nachmittags- bzw. Hausaufgabenbetreuung vor, die nach Bedarf gebucht werden kann.

Karl Schuhmann

13.01.2018 13:39

Ja es gibt sicher schwere Probleme, die teilweise selbst gemacht sind. Nicht für jedes Problem ist der Staat zuständig es zu lösen. Selbst wenn Eltern sich getrennt haben, oftmals aus Egoismus, wofür die Kinder nichts können, haben Kinder in diesem Alter zwei Omas und zwei Opas. Schon für das spätere Sozialverhalten ist es wichtig dass sie im eigenen Familienverbund leben. Ebenso ist es für Großeltern eine Erfüllung wenn sie in den Ferien mit ihren Enkekindern gemeinsame Unternehmungen machen können. Es müsste der eine oder der andere Elternteil seinen Egoismus überwinden und über seinen eigenen Schatten springen. Schon Kennedy sagte : " Frage nicht was kann mein Staat für mich tun, sodern was kann ich für meinen Staat tun".

Karl Schuhmann

13.01.2018 13:39

Ja es gibt sicher schwere Probleme, die teilweise selbst gemacht sind. Nicht für jedes Problem ist der Staat zuständig es zu lösen. Selbst wenn Eltern sich getrennt haben, oftmals aus Egoismus, wofür die Kinder nichts können, haben Kinder in diesem Alter zwei Omas und zwei Opas. Schon für das spätere Sozialverhalten ist es wichtig dass sie im eigenen Familienverbund leben. Ebenso ist es für Großeltern eine Erfüllung wenn sie in den Ferien mit ihren Enkekindern gemeinsame Unternehmungen machen können. Es müsste der eine oder der andere Elternteil seinen Egoismus überwinden und über seinen eigenen Schatten springen. Schon Kennedy sagte : " Frage nicht was kann mein Staat für mich tun, sodern was kann ich für meinen Staat tun".

Lia Ro

12.01.2018 16:46

Ferienbetreuung ist für Berufstätige enorm wichtig. Jede Schule soll eine Ferienbetreuung bis zur 8,9 Klasse anbieten. Angebote in der Ferienbetreuung soll man als festes pädagogisches Angebot intergrieren. Wie kann eine Mutter arbeiten, wenn so oft Ferien sind???

Jager

11.01.2018 21:40

Eine Ganztagsschule in welcher die Schüler Pflichtfächer belegen müssen und zusätzlich mit Wahlfächern auffüllen können. Sport muss ebenfalls integriert werden jedoch nur mit einem modernen Sportangebot.
Wichtig ist jedoch, dass die Schüler die Hausaufgaben betreut in der Schule erledigt haben und wenn dann nur noch in einem schwachen Fach am Abend nachlernen müssen.

Wichtig
Durch die Kurswahl wird eine Durchmischung der Schüler und auch das Interesse und die Stärken eines jeden einzelnen verfolgt.

Sabine

09.01.2018 12:10

Wir sind Berufspendler und mir graut es jetzt schon wenn das Kind in die Schule kommt. Hier ist mehr Flexibilität auch seitens Schule/Hort etc. gefordert (natürlich auch seitens Arbeitgeber) wie Betreuungsprogramme für die Kinder, Sport- oder sonstige Freizeitangebote, Hausaufgabenbetreuung etc. Nicht jeder hat die Großeltern parat stehen oder kann seine Arbeitszeiten kürzen (das Leben im Süden Bayerns ist teuer). Aber gerade Sport- und Freizeitaktivitäten sind für die Sozialkompetenz von Kindern wichtig.

Maria

08.01.2018 21:21

Ständig ist vom Ausbau der Ganztagesbetreuung die Rede! Ich möchte aber nachmittag selbst für mein Kind da sein... aufgrund fehlender flexibler Ferienbetreuung leider ein Ding der Unmöglichkeit! Für uns wäre eine offene Ganztagsschule, in der die Zeit bis zu meinem Arbeitsende überbrückt werden kann, mit flexibel buchbarer Ferienbetreuung die Lösung!

Maria

08.01.2018 21:11

Fördergelder bezahlt werden). Ich habe somit die Wahl zwischen Pest und Cholera!! Die Kleinst- und Kleinkinderbetreuung ist mittlerweile top. Doch kaum sind die Kinder in der Schule fangen die Betreuungsprobleme an! Hier müsste dringend was geschehen!!